n2 

Über Uns

Aus dem Zusammenschluss der Firmen Straub (Chur), Pini Associati (Lugano) und Kbm (Sion) ist im Mai 2013 die Gruppe Pini Swiss Engineers entstanden. Dadurch sind heute 250 ausgewiesene Fachleute vereint unter dem Namen Pini Swiss Engineers, mit umfassenden Kompetenzen auf lokaler wie auf nationaler Ebene. Die Unternehmenskultur basiert auf Respekt, Professionalität, Loyalität und Transparenz gegenüber Kunden und Kollegen.

Die Kernkompetenzen der Gruppe liegen in den Bereichen Tunnelbau, Verkehrsbau, Kunstbauten, Wasser, Wasserkraft und Vermessung. Zahlreiche regionale, nationale und internationale Projekte dokumentieren die Kompetenz aller Fachkräfte. Für die Kunden und die Straub AG ergibt sich die einzigartige Gelegenheit, das Ingenieurwissen der Gruppe für zukünftige Ideen bestens zu nutzen.

Die Straub AG wurde 1965 durch Theodor Straub gegründet. Am Hauptsitz in Chur und der Niederlassung in Ilanz sind 35 qualifizierte Ingenieure, Planer, Techniker, Zeichner und Lehrlinge tätig. Die Kernkompetenzen der Straub AG sind die Bereiche:

  • Vermessung und Spezialvermessung
  • Verkehrsbau und Tiefbau
  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Wasserkraft, Wasserbau und Naturgefahren
  • Planung und Kulturtechnik
  • Projektmanagement und Bauherrenunterstützung

Im Bereich Netzinformationssysteme ist die Straub AG als Partner bei der AKONIS beteiligt.

Seit 1997 ist Straub AG ISO zertifiziert, seit 2004 nach der Norm 9001:2008; damit die Erwartungen und Anforderungen der Kunden optimal erfüllt werden können.

clr
clr
clr
n45 

Ansprechpartner

Die Erfahrung und unsere Kompetenz machen uns für unsere Kunden zu einem verlässlichen Partner. Für alle angebotenen Dienstleistungen stehen fachkompetente Ansprechpartner zur Verfügung - von der Idee über die Konzeption bis zur Realisierung.

clr
clr
clr
n46 

Organisation

Organisation ab 1.08.2018

clr
clr
clr
n47 

Pini Group

Die Gruppe Pini Swiss Engineers bietet eine andere Art, ihre Ingenieurleistungen zu erbringen: mit Flexibilität, Dynamik und dem Augenmerk auf technischen Neuerungen. Sie lässt dem Nachwuchs viel Raum zur Entfaltung und ist so zu einem führenden Unternehmen in der Ingenieurbranche gewachsen. Sie erbringt Ingenieurleistungen in den Fachbereichen Hochbau, Tiefbau, Infrastrukturen und Tunnelbau von hohem öffentlichem Interesse, darunter auch an den wichtigsten Alpentransversalen.

Die Gruppe Pini Swiss Engineers hat die Messlatte für die Zukunft des Ingenieurwesens in der Schweiz sehr hoch gelegt. In den verschiedenen Kompetenzbereichen ist sie regional verankert, beteiligt sich aber gleichzeitig auch an grossen nationalen und internationalen Projekten. Ihre Auftraggeber profitieren vom Know-how der Gruppe und ihre Mitarbeitenden agieren in einem multikulturellen Umfeld.

clr
clr
clr
n48 

Spritziges Jubiläumsgeschenk an die Einwohner der Stadt Chur

Seit 1965 besteht und wirkt die Straub AG, Ingenieure in Chur. Zum 50. Jahrestag der Gründung suchte die Geschäftsleitung nach einer nachhaltigen und sinnvollen Jubiläumsidee, die in direktem Bezug zu den Tätigkeiten des Unternehmens steht, und die - vor allem - auch der breiten Öffentlichkeit zugutekommt.

Nebst Vermessung, Verkehrsbau, Projektmanagement und Planung beschäftigt sich die Straub AG auch intensiv mit Wasser- und Wasserkraftnutzung. Da lag die Idee von einem Brunnen und einem Wasserspiel als Jubiläumgeschenk an die Bevölkerung der Stadt Chur schon fast auf der Hand. Es war ein Glücksfall, dass die Stadt Chur die Bahnhofsstrasse zum richtigen Zeitpunkt sanierte und der Alexanderplatz, als einer der prominentesten und meistbegangenen Plätze in der Stadt sich für eine Aufnahme von einem Brunnen und einem  Wasserspiel bestens eignen würde.

Die Stadtverwaltung zeigte sich sofort begeistert von diesem Vorschlag - denn für die Erweiterung der Fussgängerzone rund um den Alexanderplatz suchte sie noch nach kreativen Bereicherungen und Ideen. Nach rascher Projektierung durch Straub AG, Ingenieure und speditiver Vernehmlassung wurde die Kombination "Trinkbrunnen mit Wasserspiel" umgehend realisiert und konnte am 18. Juni 2015 offiziell in Betrieb genommen werden.

Der neue Trinkbrunnen - ein Monolith aus Andeerer Granit - steht genau über dem unterirdisch verlaufenden Mühlbach. Er wird mit Trinkwasser aus dem Versorgungsnetz der Stadt Chur gespiesen und der Überlauf gelangt direkt in den Mühlbach. Durch zwei grosszügig durchbrochene Stahlabdeckungen nimmt der Betrachter das schnell fliessende Wasser des Baches, das Rauschen und der das Wasser ganzjährig begleitende kalte Luftstoss eindrücklich war.

Nur wenige Meter davon entfernt wird das Wasserspiel mit elf im Boden eingelassenen Düsen ebenfalls mit Trinkwasser der Wasserversorgung Chur gespiesen. Der Druck der Fontänen entspricht dem natürlichen Wasserdruck zwischen den Reservoirs und dem Versorgungsnetz, das heisst es sind keine Pumpen im Einsatz. Das Wasser wird direkt in den Mühlbach geleitet. Das Wasserspiel wird nur im Sommer bei ausreichendem Quellwasserertrag betrieben. Während der Nacht und bei starkem Wind und Regen wird die Anlage automatisch abgestellt.

Damit die Kinder, Kaffeehausgäste, Passanten und Geschäftsleute am Wasserspiel ihre Freude haben können, ist unter dem Platz einiges an Technik notwendig. Der Wasserzufluss für jede der elf Düsen ist elektronisch steuerbar. Damit lassen sich auf dem Alexanderplatz fest und frei programmierbare Abläufe von Bildern mit Fontänen darstellen. Zur Zeit sind drei Programmläufe vorgesehen.

Der Trinkbrunnen und das Wasserspiel ist ein Geschenk der Straub AG, Ingenieure in Chur an die Bevölkerung der Stadt Chur und soll zur Attraktivitätssteigerung der Bahnhofstrasse beitragen.

clr
clr

50 Jahre Straub AG

Straub AG Ingenieure und Geoinformatiker: 50 Jahre Straub AG 50 Jahre Straub AG
50 Jahre Straub AG: 50 Jahre Straub AG
Straub AG Ingenieure und Geoinformatiker: 50 Jahre Straub AG 50 Jahre Straub AG
50 Jahre Straub AG: 50 Jahre Straub AG
Straub AG Ingenieure und Geoinformatiker: 50 Jahre Straub AG 50 Jahre Straub AG
50 Jahre Straub AG: 50 Jahre Straub AG
Straub AG Ingenieure und Geoinformatiker: 50 Jahre Straub AG 50 Jahre Straub AG
50 Jahre Straub AG: 50 Jahre Straub AG
Straub AG Ingenieure und Geoinformatiker: 50 Jahre Straub AG 50 Jahre Straub AG
50 Jahre Straub AG: 50 Jahre Straub AG
Straub AG Ingenieure und Geoinformatiker: 50 Jahre Straub AG 50 Jahre Straub AG
50 Jahre Straub AG: 50 Jahre Straub AG
Straub AG Ingenieure und Geoinformatiker: 50 Jahre Straub AG 50 Jahre Straub AG
50 Jahre Straub AG: 50 Jahre Straub AG
Straub AG Ingenieure und Geoinformatiker: 50 Jahre Straub AG 50 Jahre Straub AG
50 Jahre Straub AG: 50 Jahre Straub AG
clr
clr
n49 

Mitgliedschaften

  • IGS        Ingenieur-Geometer Schweiz
  • SIA         Schweizer Ingenieur- und Architekten-Verein
  • SVGW   Schweiz. Verein des Gas- und Wasserfaches
  • STK        Schweizerisches Talsperrenkomitee
  • SWV      Schweiz. Wasserwirtschaftsverband
  • VSA        Verband Schweizerischer Abwasserfachleute
  • VSS        Vereinigung Schweizerischer Strassenfachleute

clr
clr
clr
n50 

Links

  • AF-Consult Switzerland AG   Energie- und Umwelttechnik
  • Akonis                                              Netzinformationssysteme
  • Alpiq                                                 Elektrizitätsgesellschaft
  • Brüniger + Co. AG                       Elektroingenieurbüro
  • Flims Electric AG                         Elektrizitätswerk
  • Flims Electric AG                         Sinfonia d'aua
  • Gähler & Partner AG                  Integrierte Bauplanung
  • Holinger AG                                   Abwasser- und Umwelttechnik
  • kbm SA                                            environnement naturel et construit
  • NIS AG                                             Netzinformationssysteme
  • pini swiss engineers                   Group Pini Swiss Engineers
  • Straub Vermessungen AG      Vermessungen

clr
clr
clr
n87 

Medienberichte

Ein neuer Spielmacher betritt das Feld

PINI GROUP ist bereit für die Zukunft

Pressemitteilung - Zürich/Lugano, 17.04.2018

Carsten Bopp wird ab 1. Juli 2018 neuer CEO der PINI GROUP

clr
clr
clr
clr
scroll
 
 
 
clr
2 - 3 - 0 - -